Portrait Pia Weibel - Beraterin für Familien und KiTas - Familientherapie, Paartherapie und Eheberatung
Portrait Pia Weibel - Beraterin für Familien und KiTas - Familientherapie, Paartherapie und Eheberatung

PIA WEI­BEL FA­MI­LI­EN­BE­RA­TUNG NACH JE­SPER JUUL

Fa­mi­lien ver­än­dern sich, so wie sich un­sere Ge­sell­schaft ver­än­dert. Min­des­tens 40% der Ehen wer­den ge­schie­den. Dar­aus ent­ste­hen neue Fa­mi­li­en­kon­stel­la­tio­nen, de­nen die uns be­kann­ten Fa­mi­li­en­mo­delle nicht ge­recht wer­den kön­nen, spre­chen wir doch mitt­ler­weile von Patch­work- oder Re­gen­bo­gen­fa­mi­lien. Fa­mi­lien in de­nen meh­rere Spra­chen ge­spro­chen wer­den, in de­nen ver­schie­dene Re­li­gio­nen wich­tig sind und in de­nen oft ge­eig­nete Mo­delle feh­len, stel­len El­tern vor grosse Herausforderungen.

Ich bin Be­ra­te­rin für Fa­mi­lien nach Je­sper Juul — mit Lei­den­schaft und En­ga­ge­ment. Sie su­chen nach Fa­mi­li­en­be­ra­tung, nach Ant­wor­ten auf Ihre The­men und Sor­gen rund um Ihre Fa­mi­lie, um Hilfe bei Ih­rer Su­che nach für Sie pas­sen­den Mo­del­len oder sie su­chen Aus­wege aus den im­mer wach­sen­den An­sprü­chen, de­nen Sie glau­ben ge­recht wer­den zu müs­sen. Viel­leicht be­nö­ti­gen Sie ein­fach je­mand, mit dem Sie Ihre The­men rund um Ihre Fa­mi­lie be­spre­chen kön­nen. Dann mel­den Sie sich bei mir.

Ich kann zu­hö­ren, Dinge beim Na­men nen­nen und zu gu­ter Letzt auf den Punkt brin­gen. Auch in schwie­ri­gen Mo­men­ten finde ich die rich­ti­gen Worte.

BE­RA­TE­RIN FÜR FAMILIEN

NACH JE­SPER JUUL

Ei­nige Kon­zepte von Je­sper Juul zum Thema Erziehung:

Je­sper Juul war da­von über­zeugt, dass El­tern eine Vor­bild­funk­tion ha­ben und Kin­der voll­wer­tige Men­schen sind, die nicht erst ge­formt wer­den müs­sen. Mit sei­nen Aus­sa­gen re­vo­lu­tio­nierte er die El­tern-Kind-Be­zie­hung. Seine Aus­sa­gen prä­gen meine Ar­beit als Fa­mi­li­en­be­ra­te­rin nach Je­sper Juul.

Hier kön­nen Sie eine Zu­sam­men­fas­sung sei­ner 15 wich­tigs­ten Aus­sa­gen finden.

“Das Schlüs­sel­wort heisst Be­zie­hung. Ihre Qua­li­tät ent­schei­det über un­ser Wohl­be­fin­den und un­sere Ent­wick­lung als Mensch.”

“Wir alle wis­sen, dass Kri­tik, Strafe, Hohn und De­mü­ti­gung in vie­len Fa­mi­lien die be­vor­zug­ten Mit­tel sind, Kin­der grosszuziehen.”

MEINE BE­RA­TUNG

FÜR FA­MI­LIEN

Un­sere Be­zie­hun­gen in un­se­rer Fa­mi­lie prä­gen uns. Wir ma­chen in un­se­rer Fa­mi­lie erste Er­fah­run­gen, wie wir mit an­de­ren Men­schen Ver­bin­dun­gen auf­bauen und wie sich diese Ver­bin­dun­gen ent­wi­ckeln. Es sind ge­nau diese Er­fah­run­gen, die un­ser gan­zes Le­ben lang un­sere Fä­hig­kei­ten, mit an­de­ren zu in­ter­agie­ren, und un­ser Ver­hal­ten und un­sere Ge­fühle be­ein­flus­sen. Nicht er­staun­lich, dass die Fa­mi­lie als ein idea­ler Ort ver­herr­licht wird: der Ort zum Auf­tan­ken, der Ort wo, wir uns auf­ge­ho­ben füh­len und wo wir wach­sen können.

DAS SA­GEN MEINE

KUN­DEN ÜBER MICH

“Vie­len Dank für die wun­der­bare Sit­zung bei Ih­nen. Es war ein­drück­lich, er­hel­lend, be­ru­hi­gend, auf­wüh­lend… Sie ha­ben es ziem­lich auf den Punkt ge­bracht und ich habe viel er­kannt in die­ser Stunde bei Ih­nen.” — H.W.

DES­HALB BIN ICH

VON JE­SPER JUUL

UND MEI­NER ARBEIT

ÜBER­ZEUGT

Weil ich aus Er­fah­rung spre­che. Als Mut­ter zweier Kin­der be­fand ich mich jung ge­fan­gen zwi­schen Ver­ant­wor­tung, Mög­lich­kei­ten und Zwän­gen. Meine Ge­fühle der Schuld und der Scham, die­sen Zwän­gen nicht ge­wach­sen zu sein, fan­den in Je­sper Ju­uls Wor­ten ein Zu­hause. Seine Worte, dass es nicht die eine Me­thode oder den ei­nen rich­ti­gen Weg, durchs Le­ben zu schrei­ten gibt, über­zeug­ten mich. Auch die Kon­se­quenz dar­aus, dass es:

  • nicht nur die eine Mög­lich­keit gibt, in die Ver­ant­wor­tung zu ge­hen und acht­sam zu sein,
  • au­then­tisch und wert­schät­zend zu bleiben,
  • sich für sein Ge­gen­über zu in­ter­es­sie­ren, seine In­te­gri­tät und die der an­de­ren zu wahren,
  • sich sei­ner Werte be­wusst zu werden,
  • sich da­mit aus­ein­an­der zu set­zen und
  • in ei­nem le­ben­di­gen Dia­log da­für ein­zu­ste­hen und Kon­flik­ten nicht aus dem Weg zu ge­hen oder sie gar ver­mei­den zu wollen.

Diese Über­zeu­gung fes­tigte sich in mei­ner Aus­bil­dung zur Fa­mi­li­en­be­ra­te­rin nach Je­sper Juul aus. Lei­den­schaft­lich und en­ga­giert setzte ich diese Über­zeu­gung für  Fa­mi­lien mit in ih­ren Fra­ge­stel­lun­gen, Zwän­gen und Ängs­ten ein.

Mehr zu Je­sper Juul gibt es bei Fa­mi­ly­lab Schweiz│Jesper Juul oder auf der of­fi­zi­el­len Je­sper Juul Seite (in Eng­lisch). Das Schwei­zer El­tern­ma­ga­zin Fritz und Fränzi ver­öf­fent­lichte in Er­in­ne­rung an Je­sper Juul sein letz­tes gros­ses In­ter­view. Ler­nen Sie Je­sper Juul mit die­sem In­ter­view kennen.